+43 5337 62749
info@pirchnerhof.at

Themen

Thymian oder Quendel – Duftpflanze des Jahres 2013

Der Thymian oder auch „Quendel“ ist in der Hildegardmedizin das „Hautmittel“ und ein wichtiges Küchengewürz. Er gibt den Speisen eine südländische Note und ersetzt Oregano und Majoran. Aufgrund seiner verdauungsfördernden Wirkung eignet er sich besonders zum Würzen von Fleisch und fetten Gerichten.

Thymian wächst überall dort, wo es sonnig und warm ist, etwa auf steinigen Flächen. Steht die Pflanze in voller Blüte, verströmt sie besonders in der Mittagssonne ihren aromatischen Duft, der Bienen und Insekten magisch anzieht. Pflanzt man den Thymian im Garten an, wird er bis zu 50 cm hoch. Die Farbe der Blüten ist weiß, hellrosa bis hellviolett.

Hildegard schrieb: „Wenn ein Mensch krankes Fleisch (Haut) hat und dieses ausblüht, der nehme Quendel und esse ihn oft mit Fleisch und Gemüse gekocht und das Fleisch seines Körpers wird von innen heraus gereinigt und geheilt.“

Thymian ist aufgrund seiner anregenden Wirkung außerdem sehr gut fürs „leere“ Gehirn! Gesammelt wird der Thymian von Juni bis August, am besten in der Mittagssonne. Zum Trocknen eigenen sich sowohl die Blüten als auch die Blätter und die Stängel.

Jetzt im Sommer knabbert man gerne zu einem guten Glas Wein oder Aperitif pikantes Quendelgebäck:

Rezept von Brigitte Pregenzer aus dem Buch „Einfach kochen“

500 g Dinkelfeinmehl und 1 KL Weinsteinbackpulver vermischen und eine Mulde drücken. 250 g weiche Butter, 150 g Bergkäse fein gerieben, 1 Ei, 3 EL Weißwein, 1 gehäuften KL Salz und Galgant in die Mulde geben und nach und nach mit dem Mehl zu einem Teig verarbeiten. Den Teig 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Dann 3 Rollen formen und nochmals 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Jede Rolle in etwa 7 mm dicke Scheiben schneiden, auf ein Backblech setzen und mit Eigelb bestreichen. Je nach Vorliebe mit Sesam, Mohn, gehackten Kürbiskernen oder grobem Meersalz bestreuen. Bei 180° ca. 15 Minuten backen.

Weitersagen...

geschrieben von Christa Peer

Haben Sie eine persönliche Frage?

Das könnte Sie auch Interessieren

Pirchner Hof Reith Alpbachtal Tirol Hildegard von Bingen Hotel Fastenwoche
Fastenwoche mit Dr. Karlinger im Pirchner Hof
Pirchner Hof Reith Alpbachtal Hildegard von Bingen Hotel Arnika
Hildegard von Bingen und Arnika
Pirchner Hof Alpbachtal Tirol Kraeutergarten
Buchinger Heilfastenwochen

Neue Beiträge per E-Mail abonieren