+43 5337 62749
info@pirchnerhof.at

Themen

Hildegard von Bingens sechs goldene Lebensregeln

Hildegard von Bingen hat es bereits gewusst …

Im Pirchner Hof im Alpbachtal stehen Erholung, Gesundheit und Ausgleich an oberster Stelle. Im ersten ganzheitlichen Hildegard-von-Bingen-Hotel spürt der Gast auf genussvoll-aktive Weise, wie man mit weniger Ballast leichter durchs Leben geht und mit neuer Energie dem Alltag begegnet. Der Pirchner Hof im „schönsten Blumendorf Tirols“ begeistert schon seit Jahrzehnten seine Gäste mit individueller Atmosphäre, besonders herzlichem Charme sowie Küche und Aktivprogramm auf hohem Niveau – und als erstes ganzheitliches Hildegard-von-Bingen-Hotel mit einem einmaligen Konzept. Das Besondere am Pirchner Hof ist, dass, obwohl die Gesundheit eine große Rolle spielt, der Spaß, die Lebensfreude und der Genuss nie zu kurz kommen – ganz im Sinne von Hildegard von Bingen. Die Lehre der im Jahr 2010 von Papst Benedikt heiliggesprochenen und 2012 vom Vatikan als Kirchenlehrerin anerkannten Universalgelehrten ist ganzheitlich und lässt sich in einfachen Grundsätzen zusammenfassen. Diese hat der Hildegard-Spezialist Dr. Gottfried Hertzka aus zahlreichen Schriften abgeleitet. Die sechs goldenen Lebensregeln nach Hildegard von Bingen schließen alle Lebensbereiche ein, sind alltagstauglich, gesundheitsfördernd und genussbejahend. All das macht diese Lehre so zeitgemäß!

Die 6 goldenen Lebensregeln – eine Kurzanleitung für ein gesünderes und freudvolles Leben

1. Feuer, Wasser, Luft und Erde sind die vier Weltelemente. Aus ihnen schöpfen wir Lebensenergie. Diese vier Elemente erfahren wir und stärken wir in positiven Erlebnissen mit und in der Natur – vom bewussten Einatmen der klaren Bergluft über das Genießen eines Sonnenbades und das Beobachten eines Gebirgsbaches bis hin zur Gartenarbeit –, aber auch durch einen behutsamen Umgang mit unserer Umwelt.

2. Beim Essen und Trinken ist auf die Subtilität der Lebensmittel zu achten. Damit sind die nützlichen Kräfte gemeint, die jedem natürlichen Lebensmittel innewohnen – warm, kühl, trocken, feucht oder neutral. Entsprechend dieser Eigenschaften sind die Lebensmittel auch gezielt einzusetzen, um ihre Wirkung und Heilkraft zu entfalten.

3. Wir bringen Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht. Das erreichen wir am besten mit Bewegung und Ruhe. Das richtige Maß an Spannung und Entspannung ist wichtig. Hildegards Ernährungslehre verbietet nur ganz wenige Lebensmittel und setzt stattdessen auf das „rechte Maß“ als wichtigste Komponente einer ausgewogenen Ernährung. Eine wesentliche Rolle spielen dabei auch Kräuter und deren Wirkung. Diese hat Hildegard von Bingen erforscht und in Ihren Schriften festgehalten.

4. Wir regulieren unsere Schlaf- und Wachphasen. So ist eine Regeneration der strapazierten Nerven möglich und Tageserlebnisse können besser verarbeitet werden.

5. Schadstoffe müssen aus dem Körper entfernt werden. Dies wird durch Fasten, Entschlacken und Ausleiten erreicht. Fasten schärft laut Hildegard das Bewusstsein und schafft Raum, um sich wieder auf die wesentlichen Dinge im Leben zu konzentrieren. Im Pirchner Hof versteht man Fasten daher auch nicht als „Hungernmüssen“, sondern als bewusstes Reduzieren ganz im Sinne von Hildegard. Auch Schröpfen und Aderlass sind Methoden der Reinigung. Diese können allerdings nur von einem Arzt vorgenommen werden.

6. Wir erkennen unsere eigenen Schattenseiten (Laster) und gleichen diese durch unsere Tugenden und unsere persönlichen Stärken positiv aus. Das bedeutet, seine positiven Eigenschaften zu stärken, damit unsere Schwächen in den Hintergrund treten oder gar ganz verschwinden. Wer beispielsweise zu Zornausbrüchen neigt, sollte sich in geduldigem Schweigen üben, wer gern geizig ist, sollte seine Großzügigkeit stärken, Melancholiker sollten sich in Heiterkeit üben. Von großem Stellenwert ist auch die Pflege der eigenen (oft vergessenen) Talente – sie breiten uns Freude und können unser Leben bereichern.

Innehalten, den Moment spüren, sich seiner selbst wieder bewusst werden: Gesundsein ist für Hildegard ein nie endender Prozess, der auch beinhaltet, dass man seine Mitte findet und mit der Natur und den Mitmenschen in Harmonie lebt. Der Pirchner Hof bietet seinen Gästen die perfekte Atmosphäre für einen Gesundheitsurlaub, in dem geistige Anregung und Aktivität ebenso möglich sind wie Stille und Zurückgezogenheit.

Hildegard-Gesundheitswoche im Jahreslauf

25.02.2018 – 07.04.2018, 13.05.2018 – 04.11.2018
  • 7 Übernachtungen
  • Vitalpension mit reichhaltigem Frühstücksbuffet, Nachtmittagsjause und 4-Gang-Abendmenü
  • Begrüßungsdrink
  • Pirchner Hof’s Inklusivleistungen
  • Vortrag von Christa Peer: „6 goldene Lebensregeln“ oder „Ernährung nach Hildegard von Bingen“
  • Tägliches Bewegungs- und Entspannungsprogramm
  • Alpbachtal Seenland Card: kostenlose Benützung der Regio-Busse u. v. m.
Ab € 588 pro Person
Weitersagen...

geschrieben von Christa Peer

Haben Sie eine persönliche Frage?

Das könnte Sie auch Interessieren

Pirchner Hof Reith im Alpbachtal Hildegard von Bingen Kräuter Sommer Leinsamen-Gel
Hildegard von Bingen Kräuter für den Urlaub!
Pirchner-Hof-Reith-im-Alpbachtal-Hildegard-von-Bingen-Hotel-Maikur
Hildegard von Bingens Universalmittel: die Maikur
Pirchner Hof Reith im Alpbachtal Hildegard von Bingen-Hotel Fruehlingskraeuter
Mit Hildegard von Bingen in den Frühling!

Neue Beiträge per E-Mail abonieren