+43 5337 62749
info@pirchnerhof.at

Themen

Die Bärlauch-Zeit ist da!

Im April und Mai ist es wieder soweit: Der würzige Bärlauch wartet darauf, geerntet und zu gesunden Köstlichkeiten verarbeitet zu werden. Am besten gedeiht Bärlauch an schattigen, feuchten Plätzen, vorzugsweise in humusreichen Laubwäldern. Häufig kommt er auch an Bachläufen oder an Schluchten vor.

Beim Ernten von Bärlauch ist Vorsicht geboten, besteht doch Verwechslungsgefahr mit giftigen Vertretern wie Herbstzeitlose oder Maiglöckchen. Die wachsen nämlich an den gleichen Standorten wie der bekömmliche Bärlauch.

Erkennungsmerkmale von Bärlauch:

Wenn die Blätter des Bärlauchs noch klein sind, hat er den vollen Geschmack von Knoblauch. Bärlauch wirkt harntreibend, entgiftend und blutreinigend. Seine Inhaltstoffe sind Lauchöl, Flavonoide und viel Vitamin C. Man verwendet die Blätter als Spinat, in Suppen & Aufstrichen, in der Kräuterbutter oder kann sie zu einem würzigen Bärlauchpesto verarbeiten.

Rezept-Tipp:

Bärlauch-Pesto (aus „Hildegard von Bingen, Einfach kochen“, Brigitte Pregenzer, Brigitte Schmidle, Tyrolia Verlag)

Zutaten:

Mandeln und Bärlauch in der Küchenmaschine oder von Hand hacken mit Salz und Galgant würzen. So viel Sonnenblumenöl zugeben, bis eine sämige Paste entsteht.

Weitersagen...

geschrieben von Christa Peer

Haben Sie eine persönliche Frage?

Das könnte Sie auch Interessieren

Pirchner-Hof-Reith-im-Alpbachtal-Hildegard-von-Bingen-Hotel-kleiner-Garten-große-Freude 2
Kleiner Garten – für große Freuden
Hildegard von Bingen Hotel Pirchner Hof Tirol Austria Fastensuppe
Mit Hildegard von Bingen Fasten sanft entschlacken
Frühstück Dinkel Brötchen Backen Hildegard von Bingen Pirchner Hof Alpbachtal Brötchen
Brötchen backen wie einst Hildegard von Bingen

Neue Beiträge per E-Mail abonieren