+43 5337 62749
info@pirchnerhof.at

Themen

Der Wermutwein für die Maikur

„Trinke den Wermutwein nüchtern von Mai bis Oktober, an jedem dritten Tag, das beseitigt die Lanksucht (Nierenschwäche) und die Melanche, macht die Augen klar, stärkt das Herz, lässt nicht zu, dass die Lunge schwach wird, wärmt den Magen, reinigt die Eingeweide und bereitet eine gute Verdauung.“

Diese Frühjahrskur ist die beste Möglichkeit, den Körper bei der körpereigenen Entgiftung und Entschlackung nachhaltig zu unterstützen und damit die Abwehrkräfte des gesamten Organismus aufzubauen und zu stärken.

Die Hildegard-Wermutkur ist seit Jahrzehnten ein bewährtes Naturmittel, um den Organismus von seinen „Sondermülldeponien“ zu reinigen. Durch die regelmäßige Verwendung bleibt der Körper gesund und kann seine natürlichen Selbstregulationsprozesse mit voller Lebenskraft ausführen.

Den Körper entschlacken
Hildegard nennt zu Beginn die positive Wirkung auf die Nierenfunktion und meint damit das gesamte Nierensystem („Lanken“), von wo aus viele Krankheiten ihren Ursprung nehmen können. Die von Hildegard beschriebene Lanksucht führt meist zu gefährlichen Gefäßablagerungen, die sowohl das Gehirn, das Herz sowie die Sehkraft und die Eingeweide (Hormondrüsen) beeinträchtigen können. Gesunde und gut funktionierende Nieren klären Stoffwechselprodukte und scheiden Schlackenstoffe aus. Sie sind die Basis für eine stabile Gesundheit und – wie Hildegard schreibt – unsere eigentlichen Altersorgane.

Das Immunsystem stärken
Bei einer geregelten Verwendung von Wermut-Bitterstoffen über einen längeren Zeitraum wurde zudem eine positive Wirkung auf das darmassoziierte Immunsystem ist die Maikur auch zur Vorbeugung von Grippe und Erkältungskrankheiten zu empfehlen.

Die Verdauung anregen
Die Wermutbitterstoffe stimulieren zudem die Freisetzung von Gastrin, das für die Erhaltung der Magensekretion, für die Anregung der Darmbewegung und Verdauung sowie für die Galle- und Pankreassekretion (Bauchspeicheldrüse) sehr wichtig ist. Der Wermutsaft ist ein pflanzliches Tonikum (Kräftigungsmittel) mit einer anregenden Wirkung auf den Kreislauf.

In Kombination mit den antioxidativ wirkenden Vitalstoffen des Weins (z. B. Resveratrol) kann das Wermutelixier zudem einen positiven Einfluss auf die Blutfette haben und vorzeitige Alterungsprozesse im Körper verlangsamen.

Original Hildegard Rezeptur
Naturbelassener Wermutsaft, der im Frühjahr geerntet wird und echter Bienenhonig sowie biologischer Wein bilden die Zutaten für dieses Kräutertonikum nach der Hildegard von Bingen Originalrezeptur. Der Beginn dieser Entschlackungskur soll nicht frei gewählt werden, sondern ist nach Hildegard an den Wonnemonat Mai gebunden. Im Frühling ist die aufkeimende Kraft der Natur am deutlichsten sichtbar. Auch der menschliche Körper unterliegt diesem natürlichen Biorhythmus. Im Frühling stellt sich der Organismus von „Winterbetrieb“ wieder auf „Sommerbetrieb“ um. Durch die längeren Lichtphasen sinkt der menschliche Melatonin-Hormonspiegel, wodurch das Schlafbedürfnis zurück geht und wir wieder aktiver werden. Diese Umstellung des Organismus verläuft aber nicht immer ganz reibungslos. Viele Menschen leiden deshalb im Frühjahr an Antriebslosigkeit und Abgeschlagenheit. Diese sogenannte Frühjahrsmüdigkeit hat viele Gesichter und lässt den Körper nicht recht in Schwung kommen. Deshalb empfiehlt Hildegard von Bingen, im Mai mit der Wermutkur zu beginnen und so auch diese „Umstellung“ und Erneuerung des Körpers zu unterstützen.

Die Kurdauer für beste Wirkungen
Damit die Wirkungen des Wermutweins optimal zur Entfaltung kommen, ist es aber auch wichtig, jeden dritten Tag ein Likörglas vor dem Frühstück zu trinken, kurmäßig von Mai bis Oktober.
Durch diese kurmäßige Verwendung des Wermutweins werden alle Hauptorgane über diesen gesamten Zeitraum gestärkt und die rhythmisch verlaufenden Entgiftungs- und Entschlackungsvorgänge regelmäßig unterstützt. Der gereinigte Organismus kann die körpereigenen Regenerationsvorgänge wieder besser ausführen, wodurch die Gesundheit stabilisiert wird und die Anfälligkeit gegenüber Krankheiten reduziert wird.

Wermutwein Frühjahrskur – eine gute Unterstützung

Weitersagen...

geschrieben von Christa Peer

Haben Sie eine persönliche Frage?

Das könnte Sie auch Interessieren

Pirchner-Hof-Reith-im-Alpbachtal-Hildegard-von-Bingen-Hotel-kleiner-Garten-große-Freude 2
Kleiner Garten – für große Freuden
Hildegard von Bingen Hotel Pirchner Hof Tirol Austria Fastensuppe
Mit Hildegard von Bingen Fasten sanft entschlacken
Frühstück Dinkel Brötchen Backen Hildegard von Bingen Pirchner Hof Alpbachtal Brötchen
Brötchen backen wie einst Hildegard von Bingen

Neue Beiträge per E-Mail abonieren