+43 5337 62749
info@pirchnerhof.at

Themen

Hitzerekord – wie Sie mit Hildegard von Bingen dennoch einen kühlen Kopf bewahren

Die Temperaturen kratzen derzeit kräftig an der 40-Grad-Marke und treiben uns den Schweiß auf die Stirn. Besonders kreislaufschwache und ältere Menschen leiden unter den hochsommerlichen Bedingungen. Mit einigen kleinen Tipps und Tricks kann man die Hitze jedoch gut überstehen und kommt frisch und munter durch den Sommer.

Eine wichtige Rolle im Sommer spielt die Ernährung. So kann man den Körper mit den richtigen Nahrungsmitteln beim Ausgleichen der Temperaturen unterstützen. Hildegard von Bingen beurteilte die Lebensmittel nach ihrer „Subtilität“, also nach ihrer Wirkungsweise, und unterteilte sie nach den Kriterien kühl, warm, trocken, feucht oder neutral. Derzeit sollten wir bevorzugt kühlende Lebensmittel zu uns nehmen. Dazu gehören etwa Gerste, Mohn, Birne, Himbeere, Linse, Banane, Tomate, Huhn, Eier, Joghurt, grüner Salat und Rohkost.

Auch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist jetzt von großer Bedeutung. Kräutertees wie Fencheltee, Pfefferminztee oder Grüntee und Edelsteinwasser sind bekömmliche Durstlöscher. Besonders erfrischend ist Wasser mit Zitrone oder Minzeblättern. Wichtig: Tees im Sommer nicht heiß trinken, sondern auf Körpertemperatur auskühlen lassen und Wasser niemals eiskalt, sondern in Raum- oder Körpertemperatur trinken. Nimmt man die Flüssigkeit zu heiß oder zu kalt zu sich, benötig der Körper Energie zum Temperaturausgleich, was wiederum Hitze erzeugt.

Was sonst noch gegen die Hitze hilft:

Was Sie jetzt vermeiden sollten:

Weitersagen...

geschrieben von Christa Peer

Haben Sie eine persönliche Frage?

Das könnte Sie auch Interessieren

Pirchner Hof Reith Alpbachtal Hildegard von Bingen Hotel Naturapotheke
Hildegard von Bingen – Naturapotheke
Pirchner Hof Reith Alpbachtal Tirol Hildegard von Bingen Hotel Fastenwoche
Fastenwoche mit Dr. Karlinger im Pirchner Hof
Pirchner Hof Reith Alpbachtal Hildegard von Bingen Hotel Buchpräsentation Brigitte Pregenzer
Hildegard von Bingen – Buchpräsentation

Neue Beiträge per E-Mail abonieren