+43 5337 62749
info@pirchnerhof.at

Themen

Mit Hildegard von Bingen gegen Heuschnupfen

Tropfende Nasen, rote Augen, Juckreiz und Halsschmerzen … Neben grippalen Infekten plagt viele Menschen jedes Jahr mit dem Aufblühen der Natur der Heuschnupfen – und begleitet sie unter Umstanden bis zum nächsten Winter. Der Heuschnupfen beruht auf einer Überempfindlichkeit gegenüber den Eiweißkomponenten von bestimmten Pollen. Zum Teil sind die Symptome so stark, dass die Betroffenen nicht mehr aus dem Haus gehen können. Kalender und aktuelle Pollenflugdaten helfen bei der Planung der Ausflüge und der Vermeidung allergieauslösender Gebiete. Eine Desensibilisierung kann ebenfalls Abhilfe schaffen. Zudem empfiehlt Hildegard-Expertin Brigitte Pregenzer folgende Mittel zur Linderung der Symptome:

Christa Peer

Hildegards Anti-Heuschnupfen-Mittel

Flohsamenwein
Trinken Sie dreimal täglich jeweils vor dem Essen einen Schluck warmen Flohsamenwein. Alternativ können Sie auch einen Schluck des kalten Weines so lange im Mund behalten, bis er sich erwärmt hat!
Herstellung: 1 Liter Rotwein mit 4 gehäuften TL Flohsamen stark aufkochen, die Flohsamen anschließend abseihen.
Tipp: Zusätzlich zum Wein können Sie die abgeseihten, warmen Flohsamen auch in einem Leinensäckchen auf den Magen legen.

Fenchel-Augenbäder
Stellen sie für das Augenbad einen dünnen Fencheltee her, füllen Sie diesen in ein Schnapsglas und drücken Sie dieses auf das Auge.

Hildegard von Bingen Veilchensalbe

Veilchensalbe
Tauchen Sie den kleinen Finger in die Veilchensalbe, tragen Sie die Salbe rund um die Öffnung des Tränenkanals auf und reiben Sie sie sanft ein.

Fenchel-Dill-Kräuter
Nicht nur bei Heuschnupfen, sondern bei Schnupfen jeglicher Art sollten die sogenannten Nasenkräuter zum Einsatz kommen. Erhitzen Sie einen Tonteller bei 180°C im Backrohr, nehmen Sie den heißen Teller aus dem Ofen und stellen Sie ihn auf ein Holzbrett. Dann bedecken Sie den Teller je zur Hälfte mit Dill- und Fenchelkraut und atmen die entstehenden Dämpfe durch Mund und Nase ein.
Tipp: Im Anschluss an die Inhalation können Sie die gerösteten Kräuter auf einem Stück Dinkelbrot genießen!

Pilogrip-Spray
Ebenfalls Abhilfe bei geschwollenen Schleimhäuten verschafft Hildegards Pilogrip-Spray aus der Pelargonie – dem Grippemittel Nr. 1 in der Hildegard-von-Bingen-Medizin.
Wichtig: Der Pilogrip-Spray wird nicht direkt in die Nase gesprüht, sondern auf ein Taschentuch, an dem man immer wieder riecht. Oder man verwendet Pilogrip als Raumspray!

Weitersagen...

geschrieben von Christa Peer

Haben Sie eine persönliche Frage?

Das könnte Sie auch Interessieren

Pirchner-Hof_Reith-im-Alpbachtal_Kraeutergarten (1)
Buchinger Heilfastenwochen
Wanderstart-Pirchner-Hof
Pirchnerhof – Das Wanderhotel in Tirol
Leinsamen-Gel-Pirchner-Hof
Sonnenbrand? Hildegard von Bingen empfiehlt kühlendes Leinsamen-Gel

Neue Beiträge per E-Mail abonieren