+43 5337 62749
info@pirchnerhof.at

Themen

Eisenkraut, lat. Verbena officinalis

Unscheinbares Kraut mit kräftiger Wirkung

Eisenkraut ist weit verbreitet und kommt an Wegen, trockenen Hängen, auf Lehm- und Tonböden vor. Es wird auch Verbene oder Druidenkraut genannt und wurde bereits in der Antike verwendet. Schon die Germanen nutzten es äußerlich in Form eines Sudes gegen Geschwüre und Wunden aller Art. Im Mittelalter wurde das Einsatzgebiet immer universeller: Eisenkraut wurde dann auch bei Geschwüren und fauligen Wunden im Mund- und Rachenraum eingesetzt.

Zusätzlich galt Eisenkraut als heilig und fand bei mystischen Ritualen Verwendung. Bei den Kelten hochgeschätzt, bekam es den Beinamen Druidenkraut. Hildegard von Bingen empfiehlt Eisenkraut-Umschläge gegen Entzündungen. Selbst schlecht heilende Wunden werden damit schmerzlindernd behandelt. Am besten verwendet man die Blätter des Eisenkrautes. Diese haben die stärkste Heilkraft.

Blogbeitrag_Eisenkraut

Übrigens: Einige Inhaltsstoffe des Eisenkrautes zeigen auch antivirale Wirkung. In wissenschaftlichen Versuchen konnte die Vermehrung von Influenza-Viren durch Eisenkraut gestoppt werden.

Eine Zuchtform des Eisenkrauts fand als Zierpflanze Verbene Einzug in unsere Gärten und Blumenkästen. Eisenkraut als Heilpflanze ist in Apotheken und gut sortierten Drogerien erhältlich.

Weitersagen...

geschrieben von Christa Peer

Haben Sie eine persönliche Frage?

Das könnte Sie auch Interessieren

AMA_Gastrosiegel
Pirchner Hof mit Gastrosiegel
Weihnachtsurlaub Tirol Hildegard von Bingen Hotel Pirchner Hof
Weihnachtsurlaub in den Bergen
Gesunde Lebensmittel im Winter Maroni Hildegard von Bingen
Gesunde Lebensmittel im Winter

Neue Beiträge per E-Mail abonieren