+43 5337 62749
info@pirchnerhof.at

Themen

Baldrian, Bärlauch und Birke sind die drei „B“ im Mai

Baldrian schätzte man früher weniger als beruhigendes Heilmittel, sondern als stimulierendes Liebeskraut. Er war einst auch eine wichtige Duft- und Räucherpflanze. Heute setzt man Baldrian als Tee, Badezusatz oder Tinktur in Stresssituationen oder bei Schlafproblemen ein.

Bärlauch ist die Frühjahrspflanze schlechthin. Er wirkt, ähnlich wie Knoblauch, verdauungsfördernd und unterstützt Leber, Galle, Magen und Darm. Generell werden dem Bärlauch erneuernde Eigenschaften zugeschrieben, da er den Lymphfluss aktiviert und den Stoffwechsel anregt – ein Grund dafür, dass er gerne in Frühjahrskuren verwendet wird.

Das dritte B im Mai ist die Birke, die für viele als wahre Frühjahrsbotin gilt. Mit frischen Birkenblättern kann man einen knackigen Frühlingssalat aufpeppen, Birkenblättertee fördert die Wasserausscheidung. Birkensaft verwendet man als Haarwasser, bei Haarausfall und gegen Schuppen.

Weitersagen...

geschrieben von Christa Peer

Haben Sie eine persönliche Frage?

Das könnte Sie auch Interessieren

Räuchern vertreibt böse Geister und aktiviert positive Energien Hildegard von Bingen Hotel Pirchner Hof Tirol Austria
Räuchern in den Raunächten klärt und harmonisiert
Gesunde Lebensmittel im Winter Maroni Hildegard von Bingen
Gesunde Lebensmittel im Winter
Pirchner Hof Reith im Alpbachtal Hildegard von Bingen Hotel Tirol Austria Beckenbodentraining Uebung
Der Beckenboden: eine wichtige Muskelgruppe unseres Körpers

Neue Beiträge per E-Mail abonieren